Fassadensanierung des Märkischen Gymnasiums der Stadt Hamm


close
Projektadresse: Wilhelm-Liebknecht-Straße 11, Hamm
Auftraggeber: Stadt Hamm
Wettbewerb: 2015

Die Stadt Hamm hatte bezüglich der Notwendigkeit der Sanierung der Fassade des Märkischen Gymnasiums einen Realisierungswettbewerb ausgelobt und das Büro Schreiter Architekten zur Teilnahme eingeladen.

Der Entwurf der Fassade zeichnet sich durch vertikale Weißbetontafeln aus, die die bestehende Tragstruktur hervorheben. Variierende Feldbreiten und unterschiedliche Gebäudehöhen sorgen für eine Funktionsgliederung und Betonung des Hauptgebäudes mit überdecktem Eingang.

Innerhalb der Fassadenfelder werden anthrazitfarbene Holz-Alu-Fenster mit Raffstore-Sonnenschutz und Holz-Brüstungspaneele eingesetzt, die ein umlaufenden Holzrahmen zusammen fasst.

Der an Bauteil A angebaute Treppenraum wird integriert und bildet einen Fassadenschwerpunkt, der wie selbstverständlich zum Haupteingang leitet.