Fotoprojekt "Lichtburg"


close

Über Jahrzehnte war die "Lichtburg" das Zentrum für Cineasten in Lünen.

Hier küsste man zum ersten Mal seine Freundin, hier erfuhr man, wie amerikanische Action-Helden sich durch das Dickicht der Kriminalität schlagen und wie französische Monsieurs ihre Madamoiselles umgarnen.

Hier liegt auch die Wiege des Kinofestes Lünen, eines der kulturellen Highlights der Lippestadt.

Im Jahr 2002, nachdem die neue "Cineworld" an einem anderen Ort fertiggestellt war, schloss die "Lichtburg" für immer ihre Türen.

Über 10 Jahre hat die Suche nach einer geeigneten Folgenutzung angedauert. Diese steht nun mit einem Wohn- und Geschäftshaus bevor.

Die Aufnahmen entstanden in den letzten Wochen vor dem Abriss, nachdem die Zeit, die Witterung und auch Vandalen dem Gebäude immer wieder zugesetzt hatten.

Fotos: Björn Schreiter