Neu- und Umbau der NRW.Bank in Münster


close
Projektadresse: Freiherr-vom-Stein-Platz Münster
Auftraggeber: NRW.Bank Düsseldorf / Münster
Fertigstellung: 2006

Die NRW.Bank beabsichtigt, ihr Domizil in Münster zu erneuern.

Unser Beitrag schlägt einen Erhalt der z.T. denkmalgeschützten Substanz vor. Durch gezielte Eingriffe an den Schnittstellen der historischen Bauabschnitte und den Einbau von neuen Verbindungsbaukörpern wird die interne Erschließung neu geordnet und die Problematik unterschiedlicher Geschosshöhen gelöst.

Gleichzeitig bilden die neu erstellten Baukörper die Haupt- und Nebeneingänge.

Durch expressive Ausformung der Neubauteile werden sowohl vorhandene Gebäudekanten und -linien aufgenommen als auch die Wirkung des Ensembles im Stadtraum, insbesondere die Orientierung zum Stadtzentrum, gestärkt.

Im denkmalgeschützten Gebäude zum Freiherr-vom-Stein-Platz werden die repräsentativen Bereiche wie Restaurant, Konferenzzentrum und Vorstand untergebracht.

Der Freiherr-vom-Stein-Platz wird gegenüber dem dominanten Kreuzungsbereich abgesenkt, wodurch er einen Ruhepol inmitten des Verkehrsknotenpunktes bildet. Den Schichten der Erde folgend erhalten die verschiedenen Niveaus unterschiedliche Bodenbeläge und Nutzungsmöglichkeiten wie Boules-Bahn, Liegewiese und Wasserbecken.

Architekten: Marek & Schreiter Architekten