Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Lünen


close
Projektadresse: Lange Straße 79-81, Lünen
Auftraggeber: Andrea von Bohlen
Fertigstellung: 2014

Das Kino Lichtburg in Lünen wurde bereits im Jahr 2002 geschlossen. Das Gebäude wechselte seitdem mehrfach seinen Besitzer. Immer wieder wurden Neubauideen entwickelt, jedoch nie verwirklicht.

Steuerberaterin Andrea von Bohlen plante nun auf dem Grundstück am südlichen Ende der Fußgängerzone einen Neubau mit Büro- und Wohnflächen.

Das verklinkerte Gebäude bildet einen kraftvollen Endpunkt der innerstädtischen Bebauung und schafft durch seine Winkelform gleichzeitig die Besetzung von Lange Straße und Wallgang - dem Grünzug entlang der nicht mehr vorhandenen mittelalterlichen Stadtmauer Lünens. Während das Haus zur Ostseite hin viergeschossig ist und sich durch eine Rückstaffelung an die angrenzende Bebauung anpasst, wird es zum Wallgang dreigeschossig ausgeführt und rückt von der Grundstücksgrenze zurück. So wird dem Grünbereich Raum gelassen und eine angemessene Zugangszone zur Steuerberaterkanzlei der Bauherrin geschaffen.

Ein Innenhof sorgt für eine Belichtung der nördlichen Bürozonen.

Der strenge Fassadenduktus mit hochformatigen Fenstern wird durch farbige Loggia-Einschnitte und zurückgesetzte Eingangsbereiche im Erdgeschoss aufgelockert.