Klassenerweiterung für das Freiherr-vom-Stein-Gynasium in Lünen


close
Auftraggeber: Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen
Fertigstellung: 2022

Für das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Lünen soll ein zweigeschossiger Schulneubau mit sechs Schulklassen entstehen.
Der Neubau positioniert sich im südlichen Teil des Schulgrundstücks an der Viktoriastraße. Es schließt das Ensemble aus denkmalgeschütztem Bestandsgebäude, Sporthalle und dem bestehenden Erweiterungsbau.
Der kompakte, Z-förmige Baukörper orientiert sich mit seinen Haupterschließungsseiten zum Schulhof.
Der Neubau interpretiert den Denkmalbestand sowohl in seiner Gebäudeform, als auch in der Fassadengestaltung mit einer zeitgemäßen Architektursprache. Die Fassade erhält, ebenso wie der Bestand einen roten Klinker. Horizontale Mauerwerksbänder fassen die Fenster ein und adaptieren die gestalterischen Elemente des Bestandes in moderner Umsetzung. Die zweigeschossigen Glasfassaden, die die Eingänge akzentuieren, springen hinter der Klinkerfassade zurück. Rundungen schaffen hier klare Zuwegungen.
Das zweigeschossige Foyer wird durch ein multifunktionales Podest und der darauf frei stehenden, einläufigen Treppe gleichzeitig zum Erschließungs- und Aufenthaltsraum. Die Freitreppe führt als Skulptur auf die Empore im Obergeschoss, die Aufenthaltsbereich mit Blickbeziehungen zum Schulhof schafft.