Verwaltungsneubau Bauverein zu Lünen


close
Projektadresse: Lange Straße, Lünen
Auftraggeber: Bauverein zu Lünen
Wettbewerb: 1. Preis (2007)
Fertigstellung: 2010

Im Eingangsbereich zur südlichen Innenstadt von Lünen entstand die neue Hauptverwaltung des Bauvereins zu Lünen. Der zweigeschossige Baukörper präsentiert sich sowohl zum Stadtzentrum als auch zu den tangierenden Straßen mit Fernwirkung.

Durch den Dialog mit dem vorhandenen Mercedes-Benz-Gebäude wird der Stadteingang zurückhaltend aber eindeutig markiert.

Ein U-förmiger Baukörper umschließt einen Innenhof und eine Glashalle, die die Passanten einlädt und gleichzeitig der Verteilung der Funktionsbereiche dient.

Sowohl die Gebäudefigur als auch der Fassadenduktus unterstützen die Ausrichtung zum Stadtkern und reagieren auf die Anforderungen aus der Umgebung.

Die sandfarbene Klinkerfassade wird durch zwei Fensterformate gegliedert, die in unterschiedlichen Kombinationen auftreten. Im Süden zur Viktoriastraße sind die Fensteranteile geringer und die Fensterformate schmaler. Zur Innenstadt öffnet sich die Fassade deutlich durch die Aneinanderreihung mehrerer Fenster. Die Übergänge finden an West- und Ostseite fließend statt. Großzügige Gruppenbüros werden im Inneren nahezu ohne Flurflächen miteinander verbunden.

Nebenraumfunktionen werden in eingestellten Holzbaukörpern untergebracht, welche gleichzeitig die Bürolandschaft gliedern. Es entstehen spannende Blick- und Kommunikationsbeziehungen.